Neuigkeiten

Eschentriebsterben
Eschentriebsterben Das Eschentriebsterben hat sich in allen Waldorten in Liechtenstein stark ausgebreitet. Es hat sich an einigen Beispielen gezeigt, dass die Äste und der Stamm sehr brüchig werden, die Wurzeln ungewöhnlich rasch absterben und die Verankerung bedrohlich schlecht wird, obwohl der Baum noch ein Grossteil an Blätter aufweist.


In den Waldungen der Bürgergenossenschaft wurde in den letzten 8 Jahren einige kranke Eschen an Strassen und Wegen gefällt, welche eine Gefahr für Personen oder Sachgüter darstellten. Bei einigen bestehenden Bäumen ist die Krankheit so stark fortgeschritten, dass dringend gehandelt werden muss.

In den kommenden Wochen werden die Mitarbeiter vom Landesforstbetrieb des Amtes für Umwelt im Wald der Burg Gutenberg und die Mitarbeiter der Forstgruppe beim Kirchensträssle und im Junkerriet die entsprechenden Rodungsarbeiten ausführen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Erläuterung zur Krankheit:


Downloads

Keine Downloads vorhanden